Donnerstag, Juni 07, 2007

iPhone Screen Resolution

Mit dem Hype um das noch nicht erschienene, aber seit Januar ausgiebig diskutierte iPhone buhlen auch Herausforderer um die Aufmerksamkeit der Konsumenten. Unter den Touchscreen-Handys, die keine phantasielose chinesische Clones sind, verdienen zwei besondere Aufmerksamkeit. Zum einen das LG Prada-Phone, zum anderen das Anfang Juni erschienene HTC Touch.

Während das Prada-Phone keine Funktion zum Internet surfen per Wifi besitzt, möchte das Gerät der Microsoft-HTC-Kooperation sich auch hierin messen. Für die User-Experience dürfte jedoch die Bildschirmauflösung von entscheidender Bedeutung sein.

Das LG Prada KE850 begnügt sich mit 240x300 Pixeln, das HTC Touch mit nur wenig mehr: 240 x 320. Zum Vergleich: Der Commodore 64 besaß eine Auflösung von 320x200 (allerdings bei nur 256 Farben). Das iPhone schneidet hier deutlich besser ab. 320x480 Pixel bei 160 ppi ermöglicht ein gutes Erkennen der Funktionssymbole und eine hochauflösende Foto- und Videowiedergabe (16 Mio. Farben).

Update: Mit dem iPhone4 steigerte Apple die Bildschirmauflösung auf 960 × 640 Pixel mit 326 ppi (Retina-Display).

Keine Kommentare: